Fangstatistik

pdfFormular zum Ausdrucken

Vorschriften

  • Jede Inhaberin und jeder Inhaber einer Fischereikarte muss die Fangstatistik gut leserlich ausfüllen.
  • Vor Angelbeginn ist sofort das Datum einzutragen.
  • Der Eintrag der Fangdaten hat mit Kugelschreiber oder wasserfestem Stift zu erfolgen (kein Bleistift).
  • Die behändigten Fische sind sofort nach dem Fang in die Fangstatistik einzutragen (bevor weiter gefischt oder der Fangort verlassen wird).
  • Für Hechte und Welse ist die Stückzahl wie auch die Länge einzutragen.
  • Die Angelnden werden angehalten, ihre Fänge gewissenhaft und korrekt einzutragen. Danke!

Bei den restlichen aufgeführten Fischen ist nur die Stückzahl einzutragen.  Die Fischereiaufseher/innen sind berechtigt jederzeit die Einträge zu kontrollieren und bei Nichteinhaltung der Vorschriften die Fischereibewilligung zu entziehen.

Rückgabe der Fangstatistik

Die Statistiken sind bis spätestens am 30. November des Kalenderjahres an:

Luterbacher Daniel u. Anita (-Bachmann) Seestrasse 4; 4556 Burgäschi (bei Bootsvermietung)

Ansprechstellen bei Fragen

Der Burgseeverein dank den Anglerinnen und Anglern für die Zusammenarbeit bei der Erhebung der wertvollen Grundlagen. Als Dankeschön für Ihre Mitarbeit werden unter den eingegangenen Statistiken drei Fischereibewilligungen für das nächste Jahr verlost. Wir wünschen Ihnen ein grosses Petri Heil!

2017

HechtEgliWeissfische
26128106

2015

HechtLängeWelseEgliKarpfenSchleienAletRöteliSonnenb.Hasli
10050-9551670 1011363630

2014

HechtLängeWelseLängeEgliKarpfenSchleienDiverse
58 10842 145111 0 6 104